Kassenmängel – Buchführungsmängel – Verwerfung der Buchführung

Ist die Kassenbuchführung bei einem bargeldintensiven Betrieb fehlerhaft, ist die gesamte Buchführung zu verwerfen. Es führt aber längst nicht jeder Mangel in der Kassenführung zur Berechtigung der Verwerfung der (Kassen-) Buchführung. Ich würde soweit gehen, dass es bundesweit oder wahrscheinlich sogar weltweit keine einzige (Kassen-)Buchführung gibt, die völlig fehlerfrei ist. Darauf kommt es auch letztendlich […]

Weiterlesen

Ordnungsmäßigkeit der Kassenbuchführung – aus einem BP-Bericht

Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung – aus einem BP-Bericht Bei Betrieben mit ausschließlich, überwiegend oder ins Gewicht fallenden „bar“-Umsätzen kommt der Kassenführung für die Frage der Ordnungsmäßigkeit der gesamten Buchführung ausschlaggebende Bedeutung zu (BFH, Urteil vom 2.2.1954, – I 85/53 U-, BStBl 1954 III, 102). Die Ordnungsvorschriften für die Buchführung und für die Aufzeichnungen nach § 146 […]

Weiterlesen

Aussetzung der Vollziehung nach § 69 FGO | § 361 AO

Aussetzung der Vollziehung nach § 69 FGO/§ 361 AO von Dr. jur. Jörg Burkhard, RA und FA für Steuerrecht und Strafrecht, Wiesbaden Im Steuerrecht hat Enno Becker sich 1918 vorgestellt, dass man die Einspruchsmöglichkeit von der Nichtvollziehbarkeit trenn müsse.Gehen Sie mit mir  fast 100 Jahre zurück. dann sind wir mitten in der industriellen Evolution. Samstagsarbeit. […]

Weiterlesen

Fehlende Programmierprotokolle und Organisationsaufzeichnungen bei der elektronischen Kasse berechtigen zur Verwerfung der Buchführung

Fehlende Programmierprotokolle und Organisationsaufzeichnungen bei der elektronischen Kasse berechtigen zur Verwerfung der Buchführung bei einem bargeldintensiven Betrieb und zur Schätzung nach § 162 AO? zugleich Kritik an FG Münster, Urteil vom 29. März 2017 – 7 K 3675/13 E,G,U –, juris von RA Dr. jur. Jörg Burkhard, Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Strafrecht, Wiesbaden Das Finanzgericht ist, […]

Weiterlesen

Was ist ein Zählprotokoll und brauche ich das und wofür?

Was ist ein Zählprotokoll und brauche ich das und wofür? von RA Dr. jur. Jörg Burkhard, FA für Steuerrecht, FA für Strafrecht Das Zählprotokoll ist eine Aufstellung der Stücklungen aller Scheine und Münzen und die Addition derselben einer Kasse. Also wieviel 1 Cent-Münzen, 2-Cent-Münzen, 5-Cent-Münzen, 10-Cent-Münzen, 20-Cent-Münzen, 50-Cent-Münzen und 1-Euro und 2-Euro-Münzen in der Kasse […]

Weiterlesen

Typische Probleme in der Betriebsprüfung: Die neue Kasse

Der Steuerpflichtige kaufte am am 30.11.16 eine neue PC-Kasse, die am 22.12.16 aufgestellt und eingerichtet wurde.  Etwa ein halbes Jahr später verkaufte (verschrottete/verschenkte) er im Mai 2017 seine alte, bisherige Kasse für 220 € über ebay an einen unbekannten Dritten gegen, der sie kurz nach Auktionsende abholte und  bar bezahlte. Eine genaue Anschrift und eine Adresse kennt […]

Weiterlesen

Der Betriebsprüfer stellt Kassenfehlbeträge fest…

Der Betriebsprüfer stellt Kassenfehlbeträge fest … an 7 Tagen war die Kasse rechnerisch im Minus. Wie kann die Kasse negativ sein? Schlimmstenfalls ist sie leer. Aber ein Minusbestand … die Kasse und die Buchführung soll verworfen werden und der Umsatz anhand einer Nachkalkulation geschätzt werden … zudem droht ein Steuerstrafverfahren wegen Steuerhinterziehung … Der Betriebsprüfer […]

Weiterlesen

Ordnungsmäßigkeit der Aufzeichnungen – ordnungsgemäße Buchführung

Der Steuerpflichtige ist bereits nach dem Umsatzsteuergesetz verpflichtet, entsprechende Nachweise zu führen (z.B. § 22 UStG). Die umsatzsteuerrechtlichen Vorschriften sind dabei über § 140 auch in ertragsteuerlicher Hinsicht zu beachten (BFH, Urteil vom 2.3.1982, – VIIIR 225/80, – BStBl 1984 II, 504; BFH, Urteil vom 15.4.1999, – IVR 68/98, BStBl 1999 II, 481; BFH, Urteil […]

Weiterlesen

Ein paar Eckdaten zur Selbstanzeige im Steuerstrafrecht, die Sie kennen sollten:

Ein paar Eckdaten zur Selbstanzeige im Steuerstrafrecht, die Sie kennen sollten: Allein im Jahr 2012 wurden in Deutschland rund 70.000 Steuerstrafverfahren bundesweit bearbeitet. Steuerhinterzieher wurden zu insgesamt 2.340 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt und zu insgesamt 56,5 Millionen Euro Geldstrafe bzw. Bußgeld – zusätzlich zur nachgezahlten Steuer zuzüglich Zinsen. Anzahl der Selbstanzeigen: 2010: 27.519 2011:   4.835 2012:   […]

Weiterlesen
>